Beueler Schüelermeisterschaft

Eine unvergessliche «Beueler Schüelermeisterschaft» 2022

Mit dem Erwachen des Dorfes liefen die letzten Vorbereitungen von motivierten Helfern und Leitern.
Schon bald darauf versammelten sich viele sportbegeisterte Kinder auf dem roten Platz der Schule
Beinwil. Nach einem ausgiebigen Aufwärmen schnappte sich jedes Kind seine schnellen Schuhe und
die erste Disziplin, die 60 m bzw. 80 m Sprints standen an – ein erstes Mal kochte die Stimmung. Bei
den folgenden Disziplinen Weitsprung und Ballwurf wurden eindrückliche Weiten gemessen und
immer mal wieder neue Bestleistungen erzielt. So ging der Morgen unglaublich schnell vorbei, doch
bevor sich jeder etwas Feines aus der Festküche gönnen konnte, standen noch zwei wichtige Punkte
auf dem Programm. Einerseits kämpften die acht schnellsten Jungs um die vier Finalplätze für den
„Schnellsten Beueler“. Andererseits fand zum ersten Mal die Vorrunde für die „Schnellste Eltere“
statt. Sechs sprintfreudige Eltern stellten sich dieser Herausforderung und wurden von begeisterten
Kindern und Erwachsenen angefeuert.
Nachdem beim Mittagessen die Energiereserven aufgeladen wurden, wagten sich die jungen
Sportlerinnen und Sportler an den Dorflauf. Durch die Jubelrufe wurden die tapferen kämpfenden
Kinder auf den letzten 110 Metern unterstützt und ins Ziel «geschriehen». Mit der letzten Kategorie
ging der Leichtathletikteil dieses Tages zu Ende. Die Spiele „Rond om d’Wält“ konnten beginnen.
Dabei stellte jede Gruppe ihren Teamgeist und ihr Länderwissen unter Beweis. Mit jedem Erfolg
sammelten sie wertvolle Punkte. Am Ende kämpften die zwei führenden Gruppen bei einem
Vielseitigkeitsparcours in der Halle um den Sieg des Spielnachmittags. Bevor es zu diesem finalen
Duell kam, galt die Konzentration den jeweils vier FinalistenInnen bei den Rennen zur „ Schnellsten
Beuelerin“, dem „Schnellsten Beueler“ und, in diesem Fall, dem „Schnellsten Vater“. Die Vergleiche
waren knapp, die beste Reaktion und die schnellsten Beine setzten sich durch. So gewannen Sarina
Weber, Julian Plewina und Hansueli Bleiker die jeweiligen Rennen für sich.
Nachdem alle Finals zu Ende waren, versammelten sich die Kinder, die Eltern, die Zuschauer und die
Leiter ein letztes Mal zur Rangverkündigung. Das fleissige Rechnungsbüro gab die Ranglisten frei und
jeder Sportler durften auf das Podest. Von der Eichmühle gab es ein leckeres Müslipack gesponsert –
vielen Dank!
Nachdem alle Fotos gemacht und Gratulationen ausgetauscht wurden, lockerte sich die heitere,
wenn auch etwas müde Gesellschaft mehr und mehr auf. Der Tag ging dem Ende zu. Eine weitere
erfolgreiche Beueler Schülermeisterschaft war Geschichte

Für die Jugi Beinwil: Michelle Wigger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.