STV Beinwil erzielt zufriedenstellende Resultate am LMM-Final

18.09.2016, Riehen (BS): Erstmals starteten ein Frauen- sowie Männerteam des STV Beinwil am Schweizerfinal der Leichtathletik-Mannschafts-Mehrkampfmeisterschaften.

Gute Wetterbedingungen sehen anders aus – die beiden Beueler Mannschaften liessen sich davon jedoch nicht unterkriegen und meisterten den Tag mit zwei grossen Portionen Motivation und Elan.

Leistungen der Vorrunde überzeugten

Die Resultate der Vorrunden in Sissach und Adliswil waren für das Beueler Männer- sowie Frauenteam mehr als zufriedenstellend – beide durften durchaus auf eine Teilnahme am Schweizerfinal hoffen. Die Freude war gross, als am Stichtag die Qualifikation beider Mannschaften feststand.

Bedingungen erschwerten den Wettkampf

Bei Regen und ungewohnt kalten Temperaturen wurde eine Disziplin nach der anderen absolviert. Während die Männer ihr Können im Fünfkampf (100m, Weitsprung, Hochsprung, Kugelstossen, 1000m) unter Beweis stellten, kämpften sich die Frauen durch einen Vierkampf (100m, Weitsprung, Kugelstossen, 800m). Auch wenn die Kleider bereits nach kurzer Zeit vor Nässe trieften, konnte an Bestleistungen gekratzt werden: Sogar der ein oder andere Exploit wurde an den Tag gelegt – Chapeau!

Gesetzte Ziele wurden erreicht

Es wäre nicht der STV Beinwil, wenn nicht alles gegeben worden wäre. Die Anstrengungen der Athletinnen und Athleten in den abschliessenden 800-, bzw. 1000m-Läufen lohnten sich zweifelsohne: Mit Stolz dürfen sich die Frauen als siebtbestes Team der Schweiz bezeichnen. Auch die Männer überzeugten: Trotz der knapp verpassten Top Ten dürfen sie sich mit dem 12. Rang durchaus feiern lassen. Herzliche Gratulation!

Demnächst geht eine ereignisreiche und leistungsstarke Saison für den STV Beinwil zu Ende. Zu hoffen bleibt, dass auch nächstes Jahr die Qualifikation für den LMM-Schweizerfinal das Tüpfelchen auf dem i bilden darf.

Für den Turnverein: Silvana Sachs