Rund 50 Athletinnen und Athleten erkämpften sich am Eidgenössischen Turnfest in Aarau mit einer Note von 27.37 in der zweiten Stärkeklasse den tollen 8. Schlussrang.

Nachdem man sich das letzte Mal gestreckt und gereckt hat und die letzte Müdigkeit verflogen war, starteten die Kinder der Jugi Beinwil mit dem Hindernislauf (8.41) und dem Ballwurf (9.40) in den ersten Wettkampfteil. Die Noten bestätigten den geglückten Start. Nach einer kleinen Verschnaufpause waren in der Pendelstafette schnelle Beine gefragt. Die beiden Teams ersprinteten sich im Laufzelt unter tobendem Applaus der Fans eine beachtliche Zeit. Trotz zwei Überläufen konnte die super Note von 9.39 erreicht werden.
Der dritte Teil forderte nochmals alle Kräfte der Athletinnen und Athleten. Beim Steinheben war nicht nur bei den sechs Mädchen die Nervosität spürbar sondern auch bei den Zuschauern. Doch die Girls liessen sich nicht beirren und erreichten mit viel Mädchenpower die Maximalnote 10. Zur gleichen Zeit gaben 23 Kinder im Weitsprung (9.01) ihr Bestes. Das Sprungtraining zahlte sich aus und die jungen Sportlerinnen und Sportler konnten gute Weiten erzielen.
Nach dem Wettkampf wurde das grosse Festgelände in Gruppen erkundet. Ob Klettern, Showacts oder Spiele – am Eidgenössischen Turnfest gab es viel zu erleben. An dieser Stelle gratulieren wir euch nochmals ganz herzlich zu dieser tollen Leistung. Dieser Tag wird uns noch lange in guter Erinnerung bleiben.

Für den STV Beinwil: Elisabeth Rupp