Schweizermeisterschaften Pendelstafette 2018: Am vergangenen Sonntag gewann der STV Beinwil in Thalwil ZH zum wiederholten Mal Edelmetall.

Nach dem letztjährigen Exploit mit dem Schweizermeistertitel in der Disziplin 40m Stab Mixed galt es diesen nun zu verteidigen. Es gelang leider nicht – eine andere Kategorie schaffte es jedoch ganz in die Nähe.

Vorläufe verstärkten die Hoffnung

Der Auftakt in den Wettkampf verlief beinahe reibungslos: Bis auf das Frauenteam, welches aufgrund einiger unglücklicher Wechsel in der Kategorie 40m Stab bereits in den Vorläufen scheiterte, schafften es alle Beueler Teams mit hervorragenden Läufen und einwandfreien Übergaben in die Halbfinals. Somit rückte der erhoffte Podestplatz näher und es galt, einen kühlen Kopf zu bewahren.

Beinwil zeigte läuferische Kompetenz

Langsam aber sicher zeigte sich die Müdigkeit in den Muskeln – starteten doch bei den verschiedenen Kategorien meistens dieselben AthletInnen. Kein einfaches Ziel stand bevor: Sich gegen starke Mannschaften wie beispielsweise Eschenbach SG oder den Heimverein Thalwil zu behaupten. Schnelle Spurts und starke Leistungen waren zu sehen – nur führen leider in der Disziplin Pendelstafette mit Stab minime technische Fehler zu Zeitverlusten, bzw. –zuschlägen. So verpassten die Kategorien Männer sowie Mixed 40m Stab leider knapp den Finaleinzug und mussten sich mit dem (guten!) vierten Rang zufriedengeben.

Sprinterinnen erzielten Bronze

Kein Pech hingegen zeigte sich für die acht Beueler Läuferinnen in der Disziplin Pendelstafette 80m ohne Stab: Souverän erkämpften sie sich mit hervorragenden Sprints die Teilnahme im Final. Somit war der dritte Platz bereits gesichert und es konnte volles Risiko eingegangen werden. Mit zig Läufen in den Beinen war dies schlussendlich nicht ganz so einfach und das Team durfte später hinter Buttikon-Schübelbach und Wangen das Podest besteigen. Herzliche Gratulation!

Jugend überzeugte mit starken Leistungen

Neben den Aktiven zeigte auch die Beueler Vereinsjugend beachtliche Leistungen. In der einzigen Jugendkategorie liessen sich die altersdurchmischten Mixed-Teams keineswegs von ihren grossgewachsenen Gegnern beeindrucken und zeigten grossartige Läufe. Dabei entrann dem Team der Kategorie 60m ohne Stab eine Finalteilnahme nur sehr knapp und durfte sich ebenfalls über den vierten Schlussrang freuen.

Die Schweizermeisterschaft Pendelstafette ist jedes Jahr eine ideale Vorbereitung für den Saisonhöhepunkt – das Turnfest. Diesbezüglich konnte durchaus auch neues Selbstvertrauen geschöpft werden: Der läuferischen Kompetenz dürfen sich Jugend sowie Aktivverein sicher sein.

Für den STV Beinwil: Silvana Sachs