STV Beinwil verspricht Verheissungsvolles

75. Quer durch Zug: Am vergangenen Samstag zeigten Jugi sowie Aktive des STV Beinwil einen vielversprechenden Saisonauftakt.

Kein Wässerchen sollte den bevorstehenden Tag trüben: Rund 50 Kinder sowie Erwachsene des STV Beinwil stellten bei strahlendem Sonnenschein blitzschnelle Sprinterbeine unter Beweis. Von den zahlreichen gegnerischen Spitzenvereinen der Schweiz liess sich keiner unterkriegen.

Jugend überzeugte im starken Mittelfeld

Das aufgrund der Turnshowvorbereitungen etwas zu kurz geratene Training machte sich kaum bemerkbar: Scharenweise Zuschauer – darunter auch viele Beueler Fans – durften fünf topmotivierte und leichtfüssige Beueler Jugimannschaften bestaunen. Neben starken Einzelleistungen trugen ebenso reibungslose Stabübergaben zu erfolgreichen Platzierungen im beachtlichen Mittelfeld bei. Neben gegnerischen Teams mit Schweizermeisterinnen und Schweizermeistern darf sich dies durchaus sehen lassen – herzliche Gratulation!

Männer mischten vorne mit

Mit jeweils einer Frauen-, Männer- und Mixed-Mannschaft zeigten drei Gruppen der Aktiven ansehnliche Leistungen. Das regelmässige Wintertraining sowie Kampfgeist zahlten sich aus: Behände ersprintete sich das Männerteam den hervorragenden sechsten Rang. Chapeau!

Masters glänzten mit Silber

Dank den erfahrensten Männern des Turnvereins durfte der STV Beinwil sogar eine Medaille mit nach Hause nehmen: Glanzleistungen verhalfen den Athleten zu Silber. Damit machten sie der Vorbildfunktion für die Jugend alle Ehre – Hut ab! Das Edelmetall durfte sogar mit einem „Mundschi von Kambundji“ entgegengenommen werden. Die Inhaberin des Schweizer Rekords über 100m und 200m Sprint und Drittplatzierte an den Europameisterschaften 2016, als Ehrenstarterin und Preisübergeberin am Quer durch Zug, liess sich obendrein zusammen mit den Beueler Turnenden ablichten.

Mit dieser Ehre neigte sich ein in jeder Hinsicht strahlender Tag dem Ende zu. Es darf durchaus von einem gelungenen Saisonauftakt gesprochen werden. Können die verheissungsvollen Leistungen auf die folgenden Wettkämpfe übertragen werden? Das Ziel, sich am Kantonalturnfest in Muri von der besten Seite zu zeigen, verspricht sicherlich eine spannende Saison.

Silvana Sachs