Jugilager Tagesbericht Freitag

«D‘ Hälfti esch verlore gange»

Die Nacht von Donnerstag auf Freitag war deutlich ruhiger als in anderen Nächten. Doch wie jeden Tag wurden wir von lauter Musik geweckt. Wir starteten wie gewohnt mit einer Runde joggen und mit Aufwärmspielen. Nach dem Frühstück übten die Kleinen mit tollen Spielen die Stafette, die Grossen warfen fleissig Speer und wurden in den Dreisprung eingeführt. Anschliessend war eine Wunschstunde und wir durften zwischen Ninja Warrior und Beach Soccer entscheiden. Klein und Gross überwanden bei der Ninja Warrior die Hindernisse wie Weltmeister. Nach dem Sport am Morgen gab es ein feines Mittagessen. Wir bekamen falsche Cordon bleu, Salate und Kartoffeln aufgetischt. Erholt aus der langen Mittagspause starteten wir die 800 Meter Staffel in den Olympiagruppen gegen die Leiter. Ausgedehnt putzten wir nach einer Pause bereits ein Teil des Lagerhauses. Als Belohnung assen wir Pizza zum Abendessen und danach ein feines Appenzellerdessert. Danach ging es bereits weiter mit der Rangverkündigung der Wochenolympiade. Es war ein sehr knappes Rennen und die Entscheidung wurde vor allem anhand der Anzahl Taler getroffen, welche die Olympiagruppen während der Woche sammeln konnten. Die «Appenzeller Grenis» machten schlussendlich das Rennen. Als krönender Abschluss der coolen Lagerwoche gab es noch den bunten Abend. Es wurde viel getanzt und Challenges ausprobiert bis um Mitternacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.