Um 07:00 Uhr wurden wir mit dem wundervollen Lied «Can’t hold us» geweckt. Den Morgensport hat Colin geleitet. Nach einer Joggingrunde ging es weiter mit dem Spiel «Päärlifangis». Danach wurden alle Flaschen gefüllt und es ging ab auf die Sportanlage. Nach einem kleinen aber intensiven Einwärmen wurden die Kinder in die jeweiligen Trainingsgruppen aufgeteilt. Dann ging es los mit Sport. Nach einer kurzen Pause ging es in die Turnhalle, wo wir in vier Gruppen unterschiedliche Spiele spielten. Als wir nicht nach Zeitplan zurück im Lagerhaus waren, gab es auch schon Mittag. Zum Mittag gab es Toast-Hawaii. Nach einem feinen Mittag, dass uns das Küchenteam Elisi & Marcel gekocht haben, ging es wieder auf den Sportplatz. Wir wärmten uns mit einem Spiel auf, dann gingen wir wieder in die gleichen Trainingsgruppen turnen. Nach den strengen aber lustigen 75min gab es wieder eine kleine Pause. Nach der Pause hatten wir Rumpftraining und Gleichgewichtsübungen. Nach den muskelbetonten Übungen machten wir uns auf eine Traumreise mit René, viele schliefen dabei direkt ein. Anschliessend gingen alle duschen und dann ab ins Lagerhaus. Im Lagerhaus durften alle Postkarten schreiben. Dann gab es Essen. Es gab Rahmschnitzel mit Nudeln und Rüebli. Dann hatten wir eine Spielrunde und schon war der Tag zu Ende.

Für die Jugi Beinwil: Die sechs Pönkt (Valentin Furrer, Marion Mathis, Isabella Amstutz, Lorin Gobet, Tabea Egli, Livia Meier)