Zahlreiche Auszeichnungen der Einzelturner

Am ersten Wochenende starteten nebst der Jugend auch 14 Einzelturnerinnen und Einzelturner für den STV Beinwil. Mit beeindruckenden Leistungen im Turnwettkampf sowie im Vier- und Sechskampf resultierten Auszeichnungen für Burch Sandra, Wey Cynthia, Küng Thomas, Marcel Jenni, Christian Mathis, Brun Dominik und Daniel Trösch. Mit einem ausgezeichneten Mehrkampf verpasste Daniel das Podest hauchdünn und belegte den 4. Schlussrang.

 

Podest für den STV Beinwil

In den frühen Morgenstunden begann um 5.00 Uhr die Reise. Rund 51 Turnerinnen und Turner machten sich auf den Weg nach Aarau. Die Vorbereitungen verliefen nicht ganz optimal. Trotz einigen Verletzungen liess sich die wettkampferprobte und erfahrene Turnerschar nicht unterkriegen: Heute wird gekämpft.

Anders als die restlichen Wettkampfteile bestand der erste aus lediglich einer Disziplin: die Pendelstafette. In 14 Beueler Läuferinnen und Läufer wurde bedingungsloses Vertrauen gesteckt. Der Plan ging auf: Volles Risiko, schnelle Reaktionen und leichtfüssige Sprints brachten die Höchstnote 10.00 zustande. Somit war der Start geglückt und der Wettkampf lanciert.

Schlag auf Schlag stand der 2. Wettkampfsteil auf dem Programm. Die Gymnastikerinnen und Gymnastiker zeigen beispielloses Rhythmusgefühl (8.68), die zähesten Läuferinnen und Läufer gaben ihren Einstand in der Sparte 400m- Lauf (9.74), der Hochsprung brillierte mit einer Note von 9.75, und die Steinheber und Steinheberinnen führten den Lauf der guten Leistungen direkt weiter, mit einer Bewertung von 9.45.

Jetzt nur nicht nachlassen: Mit dem Weitsprung (9.71), Speer (9.9.3) und Fachtest (9.68) standen die letzten Disziplinen bevor. Auch an Ehrgeiz fehlte es nicht. Die abschliessenden Noten verdeutlichen dies.

Das Ziel wurde vollumfänglich erreicht. Mit der starken Gesamtnote von 28.94 durften wir stolz den 3. Rang in der 2. Stärkenklasse entgegennehmen.

 

Starker Auftritt der Masters am Freitag

Am Freitag, wo sich die Aktiven schon von den Strapazen erholten, durften sich die Masters in der 2. Stärkeklass unter Beweis stellen. Gesagt getan- und somit durfte schon beim 1. Wettkampfsteil gejubelt werden. Die Kugelstosserinnen und Kugelstosser schlossen den 1. Teil mit der Note von 9.79 ab.

Weiter zog sich das Wettkampfsglück. Die Turnerinnen und Turner der Ü 35 strebten den Aktiven nach, und zeigten ihr Können in der Pendelstaffete, wie auch im Steinstossen ebenfalls mit der Bestnote 10.00.

Beim dritten und letzten Teil verrichteten stählerne Beueler Steinheber und Steinheberinnen dynamische Hubarbeit (9.82) und die Läufer und Läuferinnen Durchhaltevermögen im 800 m (9.82). Mit diesen sehr guten Leistungen erturnten die Masters den 4. Schlussrang mit der vorzüglichen Note von 29.49.

Diese Leistungen bedanken wir auch unseren treuen Fans, welche uns am ETF unterstützt haben, herzlichen Dank!

Für den STV Beinwil: Alessandra Villiger und Dominik Brun