Bündner Kantonalturnfest 2016

Der Auftakt in die Turnfestsaison ist geglückt

Der STV Beinwil hat am vergangenen Freitag in Thusis beim Bündner Kantonalturnfest mit guten Leistungen in der ersten Stärkeklasse überzeugt.

Die Form stimmt beim STV Beinwil. Was sich schon bei den letzten Wettkämpfen abgezeichnet hat wurde am Turnfest in Thusis bestätigt. Mit einer tollen Note von 27.91 erreicht der STV Beinwil in der höchsten Stärkeklasse den fünften Rang. Dem Wetter zum Trotz lieferten die Athleten sehr gute Leistungen. Vor allem im Fachtest (9.84) und dem Weitsprung (9.58) zeigten die Freiämter ihr Können. In der Pendelstaffete erreichten die Beinwiler mit 9.55 gar die höchste Note aller Vereine. Auch der Speer (9.11) und das Steinheben (9.25) erreichten Noten über den erwarteten Leistungen. Die Gymnastik der Beinwiler, welche dieses Jahr schon sehr gute Noten erreicht, musste sich mit einem 8.71 von allgemein strengen Wertungsrichtern begnügen. Am meisten mit dem Regen zu kämpfen hatten die Läufer, da liegt noch Potential für die nächsten Wettkämpfe drin.

Kein einfacher Wettkampf

Die Wettkampfs Verhältnisse waren nicht ideal. Schon um 6 Uhr früh machte sich die fröhliche Schar von 44 Turnerinnen und Turnern auf den Weg ins Bündnerland. Auch das Wetter machte was es wollte, so verwandelte sich das perfekt vorbereitete Festgelände schnell in eine schlammige Angelegenheit. Dass trotz diesen wideren Verhältnissen teilweise hervorragende Leistungen erbracht wurden überzeugt. Vor allem auf die Endnote bei dreiundachtzig Einsätzen in der ersten Stärkeklasse kann man stolz sein. Sie zeigt, dass der Verein in der Breite stark ist. Dies sind tolle Voraussetzungen für das Einzelturnen am Freitag in Kirchleerau und das zweite Turnfest des STV Beinwils in Thun am 25. Juni.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.